Mehr Klarheit. Mehr Struktur. Mehr Resonanz.

Die Strategie für deine Onlinekommunikation und die Konzepte für Website und Blog entscheiden darüber, wie gut du deine Zielgruppe erreichst und wie diese dein Angebot wahrnimmt. Aber deine Kommunikationsstrategie sollte auch zu dir und deinen Bedürfnissen passen und dir genug Raum für dein Kerngeschäft lassen. Schaffen wir gemeinsam ein stabiles Fundament, das dein Business trägt.

Strategie, Konzept und dein „Warum“

Alles beginnt mit deiner Vision. Denn bevor du dich ins Marketing stürzt und deine Onlinekommunikation auf gut Glück startest, lohnt es sich, den eigenen Antrieb zu hinterfragen. Dazu gehören Dinge wie deine Positionierung am Markt, deine Zielsetzung, die hinter dem Angebot steckt, deine eigenen Werte und die Bedürfnisse deiner Wunschkund*innen sowie deine eigenen. Nur, wenn diese Faktoren klar sind, steht die Basis, mithilfe derer du deine eigene Websprache, quasi deine einzigartige Onlinestimme, erarbeiten, mit ihr kommunizieren und deine Zielgruppe erreichen kannst. Es ist wichtig, den Kern des eigenen Angebotes und den Wert, den du für andere schaffst, klar herauszuarbeiten. Ist dieser klar, wird die Kommunikation auf Website und Blog authentisch, vertrauensbildend und wertschaffend sein. Mir ist es wichtig, dass deine Strategie zu dir passt. Deshalb arbeite ich nicht nach dem Prinzip „Viel hilft viel“, sondern nach „Weniger, aber besser!“ und helfe dir, die richtigen Kanäle auszuwählen und mit kleinem Aufwand viel für deinen Erfolg zu bewegen. 

Vorteile eines Kommunikationskonzeptes entdecken

Vorteile von Kommunikationskonzepten:

Sie erhöhen das Vertrauen in ein Unternehmen.

Sie erleichtern dir die Themenfindung.

Sie ermöglichen werte- und bedürfnisorientierte Kommunikation.

Sie erhöhen die Resonanz deiner Leser*innen.

Sie machen deine Marke unverwechselbar.

Sie untermauern dein professionelles Image.

Sie sparen Zeit und Aufwand.

So finden wir deine Contentstrategie

Vor dem Schreiben kommt die Strategie: Konkret beschäftigen wir uns damit, wer du bist und was du machst. Und vor allem mit der Frage, für welche Gruppe du welches Problem löst und wie du diese Gruppe erreichen kannst. Denn je nachdem, wie die Antworten auf diese Fragen ausfallen, werden deine Texte ganz unterschiedlich aussehen können. Ich begleite dich bei den folgenden Schritten:

  1. Positionierung: Kern des Angebotes erfassen und sprachlich klar herausarbeiten
  2. Werte: Deine authentischen Werte und den Mehrwert deines Angebotes herausfinden und in die Kommunikation übertragen
  3. Zielgruppenbetrachtung: Bedürfnisse deiner Wunschkund*innen und darauf abgestimmte Sprache finden
  4. Markensprache: Authentische Markensprache für dein Unternehmen und deine Zielgruppe definieren
  5. Strategie: Aufbau & Navigation von Website, Blog und Social-Media festlegen und passend benennen